Lesen im Lichthof



[...]
Einzigartig ist, dass in dieser Bibliothek auch Klang produziert und komponiert werden soll: In den öffentlich
zugänglichen Räumen befindet sich das IRMAT, ein InfraRed MultiActionTracker.

Hierbei handelt es sich um ein
Kompositionsgerät, das innerhalb des Basler Forschungsprojekts «Kommunikation Mensch und Maschine» von
Studierenden und Mitarbeitenden des Elektronischen Studios der Hochschule entwickelt wurde. Statt am Laptop
Regler zu bedienen, können nun mit IRMAT elektronische Klänge auf einem tischgrossen Multitouchscreen erzeugt
und gleichzeitig visualisiert werden. Dieses Gerät ist wesentlich leichter und intuitiver zu bedienen als herkömmliche
Computer – und wurde von den Bibliotheksbenutzern am Eröffnungsabend schon rege zum musikalischen Spiel
genutzt.
[...]

aus: Schweizer Musikzeitung 2009/9
von: Jenny Berg